Herzlich willkommen

Sie sind hier: Startseite » Fahrrad-Touren

St. Moritz - Brissago 2009

Zeitpunkt:

Velo bepackt + abfahrbereit in St. Moritz

26. Juli - 2. August 2009 (Sommerferien = 9 Tage)

Strecke:

Traumhaft schön bei schönem Wetter: Das Oberengadin mit Naturstrassen-Veloweg

3-Seen-Tour: Comersee - Luganersee - Lago Maggiore
ab Schaffhausen mit Bahn per Velo-Selbstverlad am Samstag nach St. Moritz, Übernachtung (privat), ab Sonntagmorgen per Velo:
1. St. Moritz (1822 müM) - Silser-See - Maloja - Bergell - Chiavenna (325 müM) (56 km)
2. Chiavenna - Campo - Nuova - Colico - Varenna - per Schiff - Menaggio - Codogna (58 km)
3. Codogna - Porlezza - Gandria - Lugano (26 km)
4. Lugano (274 müM) - Agno - Magliaso - Novaggio (Malcantone) (638 müM) (15 km), 2 Tage Aufenthalt mit Wandern
5. Novaggio - Banco - Biogno - Molinazzo - Luino - Pino - S. Nazzaro - per Schiff - Brissago (39 km), 3 Tage Aufenthalt mit Besuch des Marktes von Cannobio (je 8 km) + Wandern
6. Brissago - Ascona - Locarno (11 km) und zurück per Bahn nach Schaffhausen
Total: 224 km

Unterkunft:

Hotels wurden vorreserviert per Internet:
- Chiavenna: Hotel "San Lorenzo" (neu renoviert, günstig, super)
- bei Codogna: Hotel "Merloni" (unbedingt Zimmer nach hinten wählen, Swimmingpool, günstig)
- Lugano: Hotel "Calipso" (keine Ambiente, Massenabfertigung (viele Busreisende), lärmig
- Novvagio: Hotel "Novaggio" (klein, romantisch, Familienbetrieb, sehr günstig, super)
- Brissago: Hotel "Brenscino" (3-Sterne, Luxus, alle Zimmer mit Seeblick, Swimmingpool, Minigolf, Essen hervorragend, Preisleistung in Ordnung)

Radführer:

vorbei am Silvaplanasee

Radführer gibt es unseres Wissens keine für diese Tour.
Uns diente eine neue Strassenkarte (1:300000) der Schweiz, auf der die ganze Strecke ersichtlich ist!
In Chiavenna erhielten wir gratis eine Rad- u. Mountainbike-Karte der Gegend, die im Norden bis Thusis, westlich bis St. Moritz und südlich bis zum Lago di Mezzola reichte mit Höhenprofile, Beschreibungen, Tourenvorschläge.

Tour-Beschreibung:

am Silsersee

Positiv: Oberengadin bis Sils-Maria Radweg (Naturstrassen) traumhaft schön, dann leider bis Maloja auf einer recht befahrenen Strasse. Fahrt den Maloja hinab ins Bergell ein tolles Erlebnis! Überraschend ab italienischer Grenze in Castasegna neuer Radweg (BRAVO ITALIA) bis Chiavenna und weiter bis Nuova Olonio am Lago di Mezzola. Schöne Städte + Dörfer: Chiavenna, Varenna, Gandria, das Gebiet Malcantone, Brissago, Gannobio, Ascona!
Negativ: teils muss auf stark befahrenen Strassen gefahren werden, teils Tunnels am Luganersee, Velowege sind auf dieser Strecke kaum vorhanden, auch nicht auf der Schweizer Seite. Die früher oft so gerühmte "Sonnenstube Tessin" gibt es nicht mehr. Man muss immer wieder mit teils starkem Regen rechnen!

Kosten: für unsere Verhältnisse Essen, Trinken und Übernachtungen teils günstig in ländlicher Gegend, teils recht teuer in den Touristenzentren!

Erinnerungen: Digitalbilder (Kamera: Panasonic LUMIX DMC-TZ3)

Teilnehmer:

Schwägerin Vreni Mauderli
Käthi & Wolfgang

Maloja - jetzt geht's dann bergab Blick ins Bergell
Herrlich, diese Abfahrt Blick auf die Staumauer des Lago da l'Albigna
  ein hünsches Dörfchen: Borgonovo
Hier bleibt die Zeit stehen geblieben ... Grenzort Castasegna, ab italienischer Seite durften wir auf einem neu angelegten Veloweg fahren!
wir sind am 1. Etappenziel angelangt: Chiavenna der Bahnhof
  am nächsten Morgen vor dem ausgezeichneten Hotel "San Lorenzo" heisst es packen
ein letzter Blick zurück auf das idyllische Chiavenna  
- und weiter geht's auf spektakulären Velowegen Richtung Comersee  
warten auf die Fähre in Varenna nach Menaggio Varenna, vom See aus
auf dem Comersee Blick auf Menaggio
sehr heiss und mühsam der Aufstieg in Menaggio Richtung Grandola mit leider viel Verkehr im Hotel "Merloni" ein erfrischendes Bad im Swimmingpool
.. und wieder packen und weiter Richtung Luganersee Porlezza
auch Tunnels hat's Blick auf Gandria und in weiter Ferne der San Salvatore bei Lugano
Gandria, vielleicht der schönste Ort der ganzen Tour, muss man unbedingt besuchen....! die Kirche
Blick auf den San Salvatore Lugano, zu laut und touristisch
Nachtaufnahmen sind für mich einfach ein Muss Fahrt geht weiter Richtung Agno im Malcantone - Magliaso - Novaggio
der Bahnhof von Magliaso ... Käthi am letzten Stück vor Novaggio, viele Kindheitserinnerungen werden bei ihr wach zu Grossmutterszeiten
Novaggio Blick vom Wandern Richtung Luganersee
Wanderung zum Kurort Cademario Blick zurück auf Novaggio
die Kirche von Aranno Cademario
Villen sind im Tessin unzählig Blick hinab Richtung Agno - Luganersee
  Nach 2 Tagen Aufenthalt hat uns der Wettergott verlassen, hier bei Castelrotto Richtung Luino
in Luino natürlich eine Pizza auf dem Seeufer des Lago Maggiore Richtung San Nazzaro
Blick auf das gegenüberliegende Brissago, unser Etappenziel Warten auf ein Schiff in S. Nazzaro Richtung Ascona-Brissago
Zwischenhalt in Ascona Blick auf die Isole di Brissago, eine Art "Mainau-Insel" mit exotischen Pflanzenwuchs
Brissago, oberhalb rechts unser Hotel "Brenscino" Nachtaufnahme vom Zimmer aus
  Brissago, sehr Schmuck das Seeufer
Blick vom Hotelzimmer aus, natürlich bei schönem Wetter 1. August, der Schweizer Nationalfeiertag ...
... für die Kinder Belustigungen, ... ... für uns kulinarisch ein Festessen!
Am Sonntagvormittag der Marktbesuch in Cannobio So sah der Lago Maggiore aus am Abreisetag nach Locarno bzw. heimwärts. Es regnete Bindfäden, im Tessin so üblich!
in Locarno beim Austrocknen am Bahnhof Auf der Heimfahrt in Tenero aus dem Zug dieser Schnappschuss ....!