Herzlich willkommen

Sie sind hier: Startseite » Fahrrad-Touren

USA Westcoast Vancouver - San Diego 1995

Zeitpunkt:

Die Karte
Die Karte

11.Juli – 21. August 1995 (verlängerte Sommerferien) = 42 Tage

Strecke:

Flughafen Vancouver
Flughafen Vancouver Die Velo's werden ausgepackt

Ab Kloten mit Flug über London bis Vancouver, per Velo Vancouver – Horse Bay Shoe – (Fähre Vancouver Island) – Naneimo – Brentwood – Port Angeles (Fähre) – Stichstrecke bis Hoh Rain Forest – Kataloch – Moclips – Raymond – Seaside – Rockaway – Neskowin – Waldport – Reedsport – Brandon – Goldbeach (Zeltplatz) – Trres of Mystery (Park) – Trinidad – Myers-Flat – Westport – Manchester – Camping bei Fort Ross – Olema – San Francisco – Davenport – Monteray – Big Sur – San Simeone – Pismo Beach – Taijugas – Ventura – Santa Monica – Dama Point – Carlsbad – La Jolla (San Diego) – Tijuana (Mexico) + retour San Diego (1 Woche Aufenthalt), Rückreise: mit Flug über Los Angeles – London – Kloten.
Total: 3420 km, im Sattel 169,5 Std., Durchschnittsgeschwindigkeit: 18,04 km/h

Unterkunft:

Vancouver wird nach Norden durchfahren
Vancouver wird nach Norden durchfahren

an Wochenenden teilweise problematisch, Ausweg Übernachtung mit Zelt auf hervorragenden Campingplätzen, sonst Motels, Hotels oder B&B

Radführer:

Unterlagen: „Bicycling the Pacific Coast“ von Tom Kirkendahl & Vicky Spring (englisch), gut, „USA Western“ – Karte von Bartholomew, 1:2500000, befriedigend

Tour-Beschreibung:

Die Dimmensionen sind big
Die Dimmensionen sind big

Positiv: Traum-Velotour mit allen erdenklichen Landschaftsbildern, nur 2 Stunden Regen (!) auf der gesamten Tour, Lebensmittelladen 24 h geöffnet, vorbildlicher Service auf Campingplätzen, hilfsbereite Amerikaner,
Negativ: sehr anstrengend (auf und ab, manchmal sehr heiss), Pazifik kalt, Auslandstelefon mancherorts kompliziert, keine Velowege, einmal sogar führte der Veloweg auf einer Autobahn (Pannenstreifen)

Kosten: sehr günstig (unser Wechselkurs war damals 1 $ = 1,15 Fr.)

Erinnerungen: Dia-Show in Überblendtechnik, Vdeo HI8, Dia's

Teilnehmer:

Das war die Brücke bei Vancouver
Das war die Brücke bei Vancouver

Käthi & Wolfgang

Die chronologischen Bilder: Washington (ab Dia's)

typische Motel-Unterkunft in den USA, Velo immer auf dem Zimmer! Der einzige "Platten" auf der Route 101 am Lake Crescent
abgeholzte Wälder auf der Olympic-Halbinsel im Indianerreservat sehr wenig Verkehr im Olympic National Forest
ein Abzweiger in den Hoh Rain Forest lohnte sich schon wegen der grandiosen Natur Zelten in romantischer Umgebung im Willoughby Creek
erster Westcoast-Kontakt bei Ruby Beach trostlose Indianersiedlung bei Kalaloch
auf Schotterstrassen im Indianerreservat der erste Sonnenuntergang am Pazifik in Moclips

Abschnitt Oregon

Zeltplatz bei Rockaway Riesenbrücke bei Newport, das war ein Graus für Käthi
Verpflegungspause am Pazifik Ein X-mas-Laden, ganzjährig geöffnet
ein auf und ab, dafür immer die schönsten Blicke auf die Küste Ein View-Point bei Waldport
man sieht, wie der Wind weht: von Nord nach Süd = Rückenwind! genial: Schalter drücken bei Einfahrt in das Tunnel: Oben wird dem PW-Fahrer angezeigt, dass Velofahrer im Tunnel sind!
traumhafter Sonnenuntergang am Arch Rock Points vor Gold Beach letzte Übernachtung in Oregon bei Brookings

Abschnitt Kalifornien

einfach gewaltig: die Redwood-Bäume Veloweg zwischen Giganten
Eureka: Stadt mit vielen anmutigen Häusern  
Käthi bewegt sich im "Confusion-Hill" (zu teuer) wieder am Pazifik, vorher 30 Grad im Landesinnern bei Weott, jetzt knappe 15 Grad bei Westport
Mendocino, existiert auch als Schlager Nachts um 1 Uhr im Koa-Camping bei Manchester angekommen, alle Motels/Hotels waren besetzt (Wochenende)
Fort Ros, damals von russischen Einwanderern gebaut Das Wappen der USA am Himmel: Der Seeadler
Alfred Hitchcock's "Die Vögel": Die Original-Schule an der Bodega-Bay Hippie-Stimmung in Sausalito: alternativ wohnen
Höhepunkt: Golden-Gate-Bridge ... der Traum aller Velofahrer
Die heissen doch Wolkenkratzer" San Francisco: eine wirklich schöne Stadt .....
... aber viel schöner ist die Natur draussen Besuch bei Vinz Koller mit Frau in Carmel bei Monterey
Der Big Sur, eine echte Herausforderung - aber man wird belohnt. das letzte Stück Natur auf der Westcoast - nachher wird's mondäner - städtischer - mit viel Verkehr
das Grün weicht, braunes Gras überwiegt Santa Barbara - Mission
vor Los Angeles - Amerika's Seniorenheime - die Homemobils Los Angeles in Sicht - wir bleiben ab nicht ...!!! Ein Graus für Velofahrer
ein Hippie bei Long-Beach Sie werden's kaum glauben: der Bahnhof von San Diego
Die Border USA-Mexiko, unser Endziel ist erreicht! In Tijuana, der am schnellsten gewachsenen Stadt Mexikos
ein Mormonen-Tempel bei San Diego Käthi entspannt sich am Strand von San Diego