Herzlich willkommen

Sie sind hier: Startseite » Fahrrad-Touren

Loire-Radweg 2006

Zeitpunkt:

leider nur teilweise Veloweg-Tafeln

25. September - 7. Oktober 2007 (Herbstferien = 13 Tage)

Strecke:

Unsere Strecke

Mit Zug (Veloverlad) ab Schaffhausen bis Basel Bad Bf, per Velo durch Basel bis Gare SNCF, mit Zug bis Paris, per Velo quer (Einbahnstrasse) durch Paris zum Gare Montparnasse, mit Zug bis La Baule (2 Tage) an der Atlantikküste, per Velo la Baule - Le Pellerin - Les Mesnil-en-Vallée - Saumur - Tours - per Zug bis Amboise - per Velo - Blois - Orléons, Rückfahrt mit Zug bis Paris (4 Tage) - Basel - Schaffhausen.
Total: 582 km

Unterkunft:

Unsere Unterkunft in La Baule

La Baule , Orléans und Paris reserviert, sonst (fast) keine Schwierigkeiten

Radführer:

Der weite Strand von La Baule, im Sommer überbevölkert

Loire-Radweg "bikeline" (sehr gut, ausser einem falsch eingetragenen Radweg nach der Stadt St. Nazaire, den es gar nicht gab)

Tour-Beschreibung:

ein früher als Landhaus zur Meerseite getarnter Bunker

Positiv: wir wählten die entgegengesetzte Route und hatten meistens Rückenwind vom Atlantik her, die Loire ein sehr schöner Fluss in herrlicher Umgebung, prächtige Schlösser, immer vortreffliches Essen, keine nennenswerten Steigungen, aussergewöhnlich für Frankreich die Veloweg-Infrastruktur, teilweise gute Beschilderung, aber auch teilweise gar keine! Die Beschilderung sollte aber inzwischen vervollständigt sein und ist auch Teil des Radweges Atlantik - Schwarzes Meer!
Negativ: Unterkünfte am Samstag/Sonntag waren total ausgebucht wegen einer Hochzeit im Raum Montjean-sur-Loire

Kosten: preiswert, Unterkunft in Städten ziemlich teuer

Erinnerungen: DVD mit Tonbildschau, Digitalbilder

Teilnehmer:

Man sieht in der Kirche den Himmel ....

Käthi & Wolfgang

Abschied vom Meer - jetzt geht's Richtung Loire-Mündung Im Hinterland von La Boule wird hier Salz gewonnen
wunderschöner Veloweg kurz vor St. Nazaire
U-Boot-Basis der Deutschen im 2. Weltkrieg - heute ein Museum und Kulturplatz
die 1975 erstellte längste Hängebrücke von Frankreich bei St. Nazaire müssen wir überqueren Käthi schaut nicht links noch rechts
Unser Radführer meinte, das wäre ein Veloweg. Später mussten wir recht lange schieben ...! ohwei, auch dieser "Radweg" endete in der Wildnis, Resultat:
3 x einen Platten wegen den vielen Brombeerranken am Boden Nantes, die grösste Stadt an der Loire mit der Cathédrale Saint-Pierre
eindrucksvoll immer wieder in Frankreich: die wunderschönen Kirchenfenster Das Denkmal von Jules Verne in Nantes
alte, aber doch schwungvoll sehenswerte Brücken überspannen die Loire auf der Landstrasse vor La Varenne
wunderschöner, naturbelassener Flusslauf der Loire ein heftiger Regen zwingt uns unter einer Eisenbahnbrücke zu warten
Eigentlich wollten wir in St.Florent-le-Vieil übernachten, alles besetzt, dann weiter bis Montjean-sur-Loire, ebenfalls voll besetzt wegen einer Hochzeit. Schlussendlich landeten wir in einem Logis de France, aber ganz gediegen ...! Sehr freundlich und tolle Ausstattung
... der Traum einer Unterkunft! Kunst am Veloweg
wieder eine der vielen Brücken bei Savennières auf der Insel Béhuard steht diese Kapelle aus dem 5. Jahrhundert
im Innern der alten Kapelle Mittagsrast und Tocknen der Regenkleider
wieder eine der zahlreichen alten Brücken bei Saumur Blick auf Saumur, die Perle des Anjou, mit Schloss
Die Besichtung des Schlosses war sehr eindrücklich zahlreiche Höhlen- u. Felswohnstätten sind in Souzay Champigny zu bewundern
Das Chateau d'Ussé Das Azay-le-Rideau (Wasserschloss)
das Schloss Villandry - umwerfend mit den schönsten Renaissancegärten Frankreichs ... wir haben vorher nie schönere und grösse Gärten gesehen
.... geometrisch einmalig angelegt! Abendstimmung auf dem Veloweg vor Tours
Das Rathaus von Tours Die Basilika St. Martin, in der der heilige Martin seine letzte Ruhestätte hat
Das Innere der Kirche beim Gottesdienst draussen vor der Kirche das St. Martins-Denkmal
eine bemerkenswerte Stadt .... ... mit mittelalterlichen Gebäuden
Blick auf Amboise mit dem Chateau Blick vom Chateau auf die Loire
Chateau de Chaumont Blois, unser Etappenziel
Abstecher nach Chateau de Chambord, mit 440 Räumen und 365 Schornsteinen .... ... das grösste Schloss an der Loire
wieder eine der schön geschwungenen Brücken kurz vor Orléans Orléans in Sicht, der letzten Etappenort, bevor wir mit dem Zug nach Paris gefahren sind.
mit Zug von Orléans im Gare Austerlitz ausgestiegen und per Velo Richtung Gare l'Est gefahren! Hier an der Seine kurz vor Notre Dame Ein Besuch von Versailles (mit Zug) stand auch auf dem Paris-Besuch
Ein Ballraum mit echt wirkenden Personen Leider war der berühmte Spiegelsaal zur Hälfte wegen Renovation gesperrt
einer der eindrücklichsten (renovierten) Brunnen im Schlosspark in der Verlängerung des Champs Elysees steht das riesige "La Grand Arche" , ein eindrückliches Bauwerk
Blick von der "Arche" Richtung La Defense der berühmteste Platz in Paris: Place de la Concorde
Die Kuppel des Kaufhauses (oder Kaufpalastes) Lafayette ... und zuletzt ein Besuch der Orangerie mit dem grossartigen Werk "Seerosen" von Claude Monet