Sie sind hier: Startseite » Fahrrad-Touren

Limmat-Aare-Rhein 2020

Zeitpunkt

Vorbeifahrt Flughafen Kloten
Vorbeifahrt Flughafen Kloten



04. - 06. August 2020 (3 Tage)

Radführer

am Vortag starke Regenfälle
am Vortag starke Regenfälle sperren den Glatt-Veloweg

- Smartphone mit Komoot-App
- Velokarte Schweiz, Herausgeber: VCS (Verkehrsclub der Schweiz) 1:275000
(Die Karte ist zu wenig detailliert, für die Übersicht brauchbar)

Strecke

Kraftwerk Eglisau bei Rheinsfelden
Kraftwerk Eglisau bei Rheinsfelden

per Bahn: (Sternfahrt)
Seon - Zürich Hardbrücke, eine Familie (Papa per Velo)
Schaffhausen - Zürich Hardbrücke, 2 Familien (Vater per Velo)

per Velo:
- der Limmat entlang Zürich - Kloster Fahr - Baden - Kirchdorf/AG (30,7 km)
- der Aare u. Rhein entlang Kirchdorf/AG - Siggenthal - Klingnau - Koblenz - Waldshut - Laufenburg - Bad Säckingen (49,7 km)
- dem Rhein entlang Bad Säckingen - Rheinfelden - Basel (35 km)

per Bahn:
Basel Bad Bf - Schaffhausen per DB
Basel SBB - Seon und Zürich

Tour-Beschreibung

Blick auf das schweizerische Laufenburg
Blick auf das schweizerische Laufenburg

Positiv: gut ausgebauter Veloweg, teilweise arg ruppig auf schweizer Seite und wenig befahrene Landstrassen, sehr gute Beschilderung (Veloweg Nr. 22 Goldküste-Limmat), für Familien geeignet
Kulinarisch sehr gut in CH und DE, abwechslungsreiche Menü's, Unterkünfte in Hotels teuer (schweizer Standard).
Fahrrad-Selbstverlad in der Schweiz bei den SBB kein Problem, ab Basel Bad Bf Richtung Schaffhausen über DB mühsamer hoher Ein- bzw. Ausstieg (Dieselzüge)
Dafür bei den Doppelstockwaggons (RE) und den S-Bahnen sehr bequemer Ein- u. Auslad.
Freundliche Bedienung in den Hotels und Restaurants.
Highlight: direkt am Rhein Zufahrt nach Laufenburg mit herrlicher Aussicht

Warten im Basler Bad Bahnhof
Warten im Basler Bad Bahnhof

Negativ: teilweise extrem kurze aber starke Steigungen = schieben, anstrengend mit Gepäck, teilweise führt der Veloweg an Autobahnen entlang, ab Rheinfelden keine Spur vom Rhein bis Basel. Rückfahrt per SBB war mühsam, Türen öffneten sich nicht mehr, in Sisslen aussteigen mit Velo u. Gepäck sowie warten auf den nächsten Zug.

Kosten: Die Schweiz ist für ausländische Gäste recht teuer für Übernachtung, Essen, Trinken usw., Deutschland einfach günstiger ....

Erinnerungen: Digitalbilder ab Smartphone Huawei P30 pro

Die Fotos:

   
Nach heftigen Regenfällen sind die Flüsse Limmat - Aare - Rhein braun   Treffpunkt und Stärkung vor der 1. Etappe   ... und los gehts der Limmat entlang bei leichtem Regen
   
unser Youngster (8 Jahre) mit coolem Blick und unser ältester Enkel   gewaltig die Wassermassen   teilweise überschwemmt die Limmat die Uferprommenade
   
unbedingt einbeziehen: Besichtigung des Klosters Fahr   der Klostergarten, eine Pracht   Die Klosterkirche war geschlossen, die Kapelle offen ....
   
Unterstand beim Kloster, kurzfristiger Regenschauer   Rast unter einer regengeschützen Brücke: man beachte den schön angemalten Stein   Faszinierend die Wasserfluten
   
Cafihalt in der Raststätte Würenlos über der Autobahn   angekommen in Kirchdorf/AG im Gasthof Hotel "Hirschen" und warten auf den Znacht   der "Hirschen" bei Night
   
der Morgen empfängt uns mit Sonnenschein und unser Velogemüt lässt das Herz höher schlagen   Ein letzter Blick "stimmt alles" und los gehts Richtung Waldshut   eine kleine Kapelle Ortsausgang Würenlingen am Veloweg
   
Frauenpower   kurze Pause am Aare-Kraftwerk Klingnau   Unser Enkelin im Brunnenfussbad in Waldshut
   
wir laufen durch die Kaiserstrasse in Waldshut   das öffentliche Bächle vermittelt Kühle in der Fussgängerzone   Mittagsrast, teilweise auf Siloballen bei Dogern ......
   
... Blick auf das Kernkraftwerk Leibstadt, das wahrscheinlich z.Z. abgeschaltet ist. Die Dampfsäule fehlt!   bei Albbruck gehts nun über den Rheinwerkkanal    
   
... mit Blick auf das schweizerische Laufenburg gegenüber   ein Schwarzwalderbecher belebt den Gaumen   das obligatorische Gruppenfoto aller auf der Laufenburger Brücke
   
Bad Säckingen bereits im Tele-Blickfeld mit der längsten abgedeckten Holzbrücke Europas       ... und im Innern
   
eine wunderschöne Orgel   in der Innenstadt   und die Fridolinsbrücke
   
unglaubliche Ernsthaftigkeit beim Aussuchen des Nachtessens im Hotel am Hochrhein   wir machen den Abendspazierung in die Innenstadt   Roxy nimmt ein Bad im Rhein
   
auf der Rheinbrücke        
   
... und zur blauen Stunde   Frühstück im Hotel   und abfahrbereit pünktlich um 9:30 h
   
durchs Naturschutzgebiet mit Rheinhinterwasser bei der Wehramündung   in Grenzach, im Hintergrund das höchste Hochhaus der Schweiz in Basel   Basel in Sichtweite mit dem Vater Rhein
     
Roxy im Zug und im Stress ...!!   Auf der Heimfahrt im Interregioexpress Basel - Schaffhausen - (Ulm)