Herzlich willkommen

Sie sind hier: Startseite » Fahrrad-Touren

Elbe-Radweg Prag - Lutherstadt 1998

Zeitpunkt:

Die Karlsrbrücke in Prag
Die Karlsrbrücke in Prag

29. September – 9.Oktober 1998 (Herbstferien) = 11 Tage

Strecke:

am Altstädter Ring mit der Teynkirche
am Altstädter Ring mit der Teynkirche

Mit Zug bis Prag (Aufenthalt), per Velo Prag – Melnik – Litomerice – Hrensko – Dresden (Aufenthalt) – Riesa – Torgau – Lutherstadt, mit Zug retour
Total: 450 km

Unterkunft:

Etappenziel Melnik
Etappenziel Melnik

Prag und Dresden reserviert, sonst keine Probleme, in Tschechien teilweise sehr einfach, aber günstig.

Radführer:

Vereinigung von Moldau & Elbe
Vereinigung von Moldau & Elbe

„Am Strom entlang ELBE“ von Lutz Gebhardt, Edition Moby Dick (gut)

Tour-Beschreibung:

dunkle Geschichte: KZ-Theresienstadt
dunkle Geschichte: KZ-Theresienstadt

Positiv: ursprüngliche Flusslandschaft, Prag + Dresden absolut einmalig, sehr geschichtsträchtig, unbedingt Aufenthalt (Wanderung) einplanen für sächsische Schweiz, liebenswerte „Sachsen“, eine Kulturfahrt der ersten Klasse!
Negativ: kein Veloweg in Tschechien, (noch?) sehr viele Pflasterstrassen

Kosten: Tschechien sehr günstig, sonst preiswert

Erinnerungen: Bilder

Teilnehmer:

Litomerice
Litomerice

Vreni Mauderli (Schwägerin)
Käthi & Wolfgang

rechts unser Hotel an der Grenze zur BRD ein DKW aus alten Zeiten
ein richtiger Veloweg: wir sind in Deutschland Besichtigung Schloss "Pillnitz", überall ist "August der Starke" präsent
7 echte Raddampfer gibt es noch Silhouette von Dresden
Der Fürstenzug, aus Meissner Porzellan-Kacheln Die Dresdner Frauenkirche im Wiederaufbau
Meissen, berühmt durch die Meissner Porzellan-Manufaktur Die Porzellanwaren werden tatsächlich von Hand bemalt
neuer gepflästerter Radweg sehr wenige Brücken über die Elbe, dafür gibt's Fähren
Türe mit Luther's 95 Thesen über den Ablass Auf der Heimfahrt im Zug "Berlin Zollog. Garten - Konstanz"