Sie sind hier: Startseite » Fahrrad-Touren

Aare-Veloweg (Teil: Rupperswil-Thun)

Zeitpunkt

mit dabei, die Fahrradvase



01. - 04. Oktober 2019 (4 Tage)

Strecke

Solothurn
Solothurn astronomische Uhr am Marktplatz

per Bahn:
Schaffhausen - Lenzburg

per Velo: (Gegenrichtung)
- Lenzburg - Rupperswil - Aarau - Olten - Aarwangen (59 km)
- Aarwangen - Solothurn - Grenchen - Biel (55 km) (Schlechwettervariante)
- Biel - Hagneck - Aarberg - Bern (49 km)
- Bern - Münsingen - Thun (34 km)

per Bahn:
Thun - Schaffhausen

Radführer

am Hagneckkanal
am Hagneckkanal

- Smartphone mit Komoot-App
- Velokarte Schweiz, Herausgeber: VCS (Verkehrsclub der Schweiz) 1:275000
(Die Karte ist zu wenig detailliert, für die Übersicht brauchbar)

Tour-Beschreibung

Chillen vor dem Bundeshaus in Bern
Chillen vor dem Bundeshaus in Bern

Positiv: gut bis sehr gut ausgebauter Veloweg bzw. wenig befahrene Landstrassen, sehr gute Beschilderung (nationaler Veloweg Nr. 8), für Familien geeignet
Kulinarisch sehr abwechslungsreiche Menü's, Unterkünfte in Hotels teuer (schweizer Standard).
Fahrrad-Selbstverlad in der Schweiz bei den SBB überhaupt kein Problem, ausser vielleicht bei den Einheitswaggon (hoher Einstieg, nur je 2 Veloplätze zum Aufhängen.
Dafür bei den Doppelstockwaggons (RE) und den S-Bahnen sehr bequemer Ein- u. Auslad.
Überall sehr freundliche Bedienung in den Hotels und Restaurants (liegt auch am Berner- u. Solothurnerdeutsch!

Hündin Roxy war auch dabei
Hündin Roxy war auch dabei hier beim Kraftwerk Hagneck

Negativ: teilweise extrem starke Steigungen = schieben, anstrengend mit Gepäck, teilweise führt der Veloweg an Autobahnen entlang, offizieller Aareveloweg (Nr. 8) Abschnitt Bern-Thun war früher immer direkt an der Aare beschildert, jetzt leider abseits über Dörfer und Felder ohne Sichtkontakt, schade!!! Tipp: Fahren Sie ruhig am Uferweg entgegen der Beschilderung.

Kosten: Die Schweiz ist für ausländische Gäste recht teuer für Übernachtung, Essen, Trinken usw.

Erinnerungen: Digitalbilder ab Smartphone Huawei P30 pro und iPhone (Tochter)

Die Fotoreportage:

 
bequeme Veloplatzierung mit ebenem Ein- u. Ausstieg ohne Gepäckabnahme   Foxterrier "Roxy" durfte auch mitkommen
 
Treffpunkt in Rupperswil mit Fami u. Enkeln   Unterwegs kurz vor Aarau
 
Blick auf Aarau, leider führt der Veloweg an der schönen Kantonshauptstadt vorbei ...   Die Velowege sind sehr gut beschildert
 
Mittagsrast nach Aarau   KKW Gösgen mit seinem Schattenwurf
 
die Aare, kanalisiert mit hohem Damm als Veloweg vor Olten   die altehrwürdige Holzbrücke in Olten
 
Aarburg, wäre einen Ausflug wert!   die Aare hat sehr viele Wasserkraftwerke
 
kräfteraubende, steile Schiebestrecke   unsere Jüngste schafft auch dies ...
 
renaturiertes Kiesabbaugebiet vor Aarwangen   landschaftlich blickreich
 
unsere jüngste Enkelin, 10 Jahre alt hielt wacker mit   Meine Frau wieder auf dem Velo nach längerer Pause agil und frohen Mutes
 
     
 
überraschend: ein Märchenwald-Pacour .....   ... und Kamele auf einem Feld
 
unser 1. Etappenziel: Aarwangen   unsere Unterkunft "Zum wilden Mann"
 
alle warten auf die Pizza   der nächste Morgen - trüb und regnerisch
 
schöne Bauernhäuser im typisch Berner Stil   warten, eine Militärkolonne ....
 
... in Anmarsch, der Panzerkanone war beim Abbiegen ein Hindernis   das schmucke Städtchen Wangen an der Aare mit Holzbrücke
 
     
 
die stillgelegte Cellulosefabrik Luterbach, einst äusserst produktiv   die Kathedrale von Solothurn
 
Solothurn, eine sehenswerte Stadt   wegen dem Wetter haben wir den kürzeren Veloweg 55 (statt 8) Richtung Biel genommen
 
Störche auf dem Feld, wahrscheinlich von Altreu ...   .... sieht man nicht alle Tage
 
vor Grenchen   vor Biel, rechts der futurische Swatch-Center als Riesenschlange
 
Regenbogen vom Hotelfenster in Biel (City-Hotel), unserer 2. Zieletappe   Warten auf das verdiente Nachtessen
 
der nächste Morgen wieder mit Sonnenschein, jetzt dem Bielersee entlang   unten eine Ziegenherde, gegenüber dem Bielersee: Twann
 
wir sind ein Team !   ... heisst das Veloboykott?
 
Das Kraftwerk mit Museum Hagneck   herrliches Naturschutzgebiet mit Vogelbeobachtungsposten
 
    auf dem Hagneck-Kanal Richtung Aarberg
 
Unser "ältester" Enkel (14 J.) geniesst das Bikefahren   Schattenspiel
 
Rückspiegel, wertvoll für Senioren   Rast an einem Verteidigungswall "Schärpeter" genannt
 
     
 
Gruppenbild auf einer Velo/Fussgängerbrücke   die Aare, naturbelassen
 
Schwerstarbeit über einen Brückenaufstieg   geschafft...
 
am Weg das älteste KKW der Schweiz: Mühleberg, das im Dezember 2019 abgeschaltet wird und der Rückbau beginnt.   recht intensive Steigungen sind zu bewältigen, im Hintergrund der Wohlensee (gestaute Aare)
 
Mittagsrast .....   Schild am Bauernhof
 
.....ohne Essen, dafür mit Glace   Mit Rückenwind lässt es sich leichter radeln
 
ein junger Milan   Bern nicht mehr weit, am Wohlensee entlang vor Bern-Bethlehem
 
Etappenziel Bern: herrliche Aussicht auf der kleinen Schanze   belohnt: die Sicht auf das Schreckhorn und Finsteraahorn
 
und links Eiger, Mönch u. Jungfrau   das Bundeshaus (Rückseite)
 
... beim Wasserspiel auf dem Bundesplatz   Käthi erklärt Alireza die direkte schweizer Demokratie
 
Der Zytglockenturm, ein beliebtes Fotosujet   Die Aare schlängelt sich um die Altstadt Bern
 
Bern in der Abendsonne   ... und das Münster der Zähringerstadt
 
das Abendessen in unserem Hotel "National", sehr freundliche Bedienung aus Japan!   Künstlerin Norina hat ihren Gropadi gemalt mit dem Veloschlachtruf: BIER, BIER
 
Roxy müde in ihrem Transportkorb   der nächste Morgen, trüb und kalt, hier die Berner Brunnenfigur: Der Kindlifresser
 
... wo sind nur die Bären???   ahhaa, sie kommen, der Wärter hat Tomaten im Bärengraben ausgelegt
 
    beim Flughafen Bern-Belp, schaurig trüb das Wetter
 
Richtung Thun, von der Aare sieht man leider gar nichts, die geänderte Veloroute 8 ist völlig daneben projektiert!!!   wie wäre es, wenn jetzt die Sonne scheinen würde??
 
wir sind nun abweichend der offiziellen Route am Uferweg der Aare an einem Rastplatz   .... Schwiegersohn lächelt abseits zufrieden ....
 
Unser Ziel THUN ist erreicht.   Eine schmucke Altstadt lädt zum Verweilen ein
 
Blick Richtung Thunersee   Das Thuner Museumsschloss
 
     
 
gemeinsames (Pizza-) Essen im "Rialto" und Treffen mit Cousin u. Frau aus Steffisburg    
   
Streckensperrung zwischen Bern-Olten, Umleitung über Burgdorf, Verspätung, warten in ZH HB auf den nächsten Regioexpress - wir nehmens gelassen!